Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Forum Arbeitswelten e.V.

Forum Arbeitswelten ist ein gemeinsames Projekt von LabourNet Germany, Südwind e.V., TIE Bildungswerk e.V. und der Monatszeitung express sowie mehreren chinesischen Aktivistengruppen. Die Selbstdarstellung "Forum Arbeitswelten: China und Deutschland" ist im April 2015 aktualisiert worden

und kann hier eingesehen werden.

______________________________________________________________________________________________

FAW_logo

Chinesisch-Deutsche Arbeiteruntersuchung und grenzüberschreitende Solidarität

Neues Projekt gestartet, um Kontakte zwischen ArbeiterInnen deutscher Unternehmen aus beiden Ländern zu knüpfen.

 

China wird in deutschen Medien gleichzeitig bewundert und gefürchtet. Das Land ist der wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands in Asien, Deutschland ist Chinas wichtigster Handelspartner in Europa. China ist seit 2010 die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt nach den USA, seit 2014 nach Kaufkraft sogar die größte. Der wirtschaftliche Erfolg beruht auf der harten Arbeit der Menschen im bevölkerungsreichsten Land der Erde, doch die chinesischen ArbeiterInnen kommen in den deutschen Medien nur am Rande vor. Das Wirtschaftswachstum brachte nicht nur erhebliche Umweltzerstörungen mit sich, sondern auch soziale Konflikte und Kämpfe in den Betrieben.

Schuhabeiterinnen-Streik

In einem neuen Projekt haben wir uns zur Aufgabe gemacht, die Entwicklungen aus Arbeitersicht zu untersuchen und Kontakte auf Beschäftigtenebene zwischen deutschen Unternehmen in China und den Belegschaften in Deutschland zu knüpfen. Dieses Projekt ist auf zwei Jahre ausgelegt, doch hoffen wir, in dieser Zeit den Aufbau eines Netzes von Kontakten und eigenen Strukturen ermöglichen zu können, die über den Zeitrahmen unseres Projekts hinaus existieren. 

Mag das Ziel der Informationsaustausch der Arbeiter der jeweilgen Betriebe sein, so sollen die Informationen allen zugänglich gemacht werden, Arbeitern anderer Branchen genauso, wie einer interessierten Öffentlichkeit, die sich jenseits der Mainstreammedien informieren möchte. Globalisierung riß die Barrieren für die Wirtschaft nieder in puncto Informationsfluß, im Handel und für grenzüberschreitende Produktion. Es ist an der Zeit, daß die Arbeiter ebenfalls diese Grenzen überwinden, sich miteinander austauschen und grenzüberschreitend nicht nur bessere Arbeitsbedingungen einfordern, sondern auch die Veränderung gesellschaftlicher Verhältnisse.

 

Das folgende Video enthält eine knappe Vorstellung unseres Projekts

 


Weitere Videos über unser aktuelles Projekt und über die Chinathematik gibt es auf unserer Medienseite.

Artikelaktionen